Banner -
Bild/Logo

 

 

 Ihr Meisterbetrieb für

 energiesparende Heiztechnik

 und moderne Badgestaltung


 "innovativ - kompetent - zuverlässig"

Sie befinden sich hier: >> Heizung >>

Energiecheck


Hydraulischer Abgleich

                                     
 
 
In der Optimierung von Heizungsanlagen schlummert ein
riesiges Einsparpotential. Nicht vore
ingestellte  Thermostat-     ventile, zu große Heizungsumwälzpumpen, schlecht isolierte    Rohrleitungen und falsch eingestellte Regelungen tragen zur     Energieverschwendung in einem nicht unerheblichen Maße   bei.


Der hydraulische Abgleich von Heizungsanlagen ist dabei von entscheidender Bedeutung. Darunter versteht man die fachgerechte Einregulierung der Heizungsanlage. Mit Hilfe von voreinstellbaren Thermostatventilen erhalten die Heizkörper nur die Wassermengen, die notwendig sind, um die Wohnräume mit ausreichend Wärme zu versorgen.

Wozu ist ein hydraulischer Abgleich notwendig?

Das Heizungswasser fließt nach dem Prinzip des geringsten Widerstands durch das Heizsystem. Bei nicht einregulierten Anlagen führt dieser Weg durch die der Umwälzpumpe nächstgelegenen Heizkörper. Weiter entfernte Heizkörper werden nicht ausreichend versorgt und die zugehörigen Räume werden nicht warm.

Es ist weit verbreitete Praxis, zur Abhilfe stärkere Pumpen einzubauen und/oder die Vorlauftemperatur zu erhöhen. Die Folge sind höhere Energieverbräuche, Strömungsgeräusche im Heizsystem und teilweise überhitzte Räume wegen der schlechten Regelbarkeit. Nur durch eine hydraulische Einregulierung, mit der für alle Heizkörper / Heizflächen ähnliche Widerstände erzeugt werden, ist dieses Problem mit optimalem Energieeinsatz zu lösen.
 
Wenn Sie noch Fragen haben oder eine Beratung vor Ort wünschen, stehen wir Ihnen natürlich gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Kontaktieren Sie uns einfach über unser Kontaktformular.